Ein Theater für alle - Alle für unser Theater

DER RING - Spende für das Musical

Das aufwändige Rock-Musical „Der Ring“ am Theater Hof wurde nicht nur mit einem großen Kraftakt der Künstler und Mitarbeiter, sondern vor allem auch durch dieTheaterfreunde des Theaters Hof ermöglicht. Mit einer großzügigen Spende in Höhe von 15.000,- EUR haben die Theaterfreunde die umfangreiche Produktionsausstattung unterstützt sowie mit weiteren 5.000,- EUR die wertvolle kulturelle Bildungsarbeit des Jungen Theaters. Diese spiegelt sich langfristig in der abgerundeten Entwicklung von Kindern und Jugendlichen nachweislich wider. Unmittelbar sichtbar sind hingegen die mehrmonatigen Kaschierarbeiten für das Bühnenbild vom „Ring“-Musical, die u.a. mit der Theaterfreunde-Spende finanziert werden konnten. Dank dieser können nun auch der überdimensionale Drachen – der für den Kampf mit Siegfried natürlich unabdingbar ist – und die beiden Köpfe der streitbaren Riesen Fafner und Fasolt eindrucksvolle Akteure des Theaterabends sein. Bei einem Besuch im Malsaal der Werkstätten des Theaters konnten sich die Vorstandsvorsitzende der Theaterfreunde, Ingrid Schrader, und Vorstandsmitglied Peter Nürmberger ein Bild von der Arbeit machen, die Ihnen von Intendant Reinhardt Friese präsentiert wurde.   

Von den Theaterfreunden Hof e.V. geförderte Maßnahmen

Wichtig ist den Theaterfreunden immer, das Zusätzliche zu fördern und damit besondere künstlerische Leistungen zu ermöglichen. Jährlich stehen zusammen mit den Erträgen der Stiftung Theater Hof durchschnittlich 20.000 Euro pro Jahr zur Verfügung, die dem Theater zugute kommen.

1994

Hubbühnenpodeste für die Bühne des neuen Hofer Theaters (Leistung des Theaterbauvereins als Vorgänger der Theaterfreunde)

1995

Verpflichtung des Regisseurs für „König Lear“

1996

Kompositionsauftrag für „König Drosselbart“ (Uraufführung)

1997

Mitfinanzierung eines Kleinbusses zur besseren Betreuung der Gastspielorte
Anschaffung eines Synthesizers

1998

Verpflichtung der Hauptpartien „Un Ballo in Maschera“

1999

Verpflichtung der Hauptpartien „La Traviata“

2000

Erweiterung der Tonanlage des Theaters zur besseren Realisierung der Musicalproduktionen

2002

Dokumentation des Ballettabends (Ausstattung Otmar Alt)

2003

Unterstützung des Theaters bei der Durchführung der Bayerischen Theatertage in Hof
Nochmalige Erweiterung der Tonanlage

2004

Beitrag zur Realisierung des Musicals „Nostradamus“

2005

Rückstellung für 2006

2006

Zuschuss zur Erneuerung der elektronische Steuerung der Unterbühnenmaschinerie
Zuschuss für das am Theater Hof etablierte „Kindertheater Oberfranken“

2007

Zuschuss zur Erneuerung der Lichtstellanlage

2008 

Finanzierung der Public-Viewing-Aufführung von "Zar und Zimmermann" am  11. Juli 2008

2009 

Unterstützung der Oper "Die Zauberflöte" zur Eröffnung der Spielzeit 

2010 

Namhafter Beitrag zur Realisierung des Rock-Balletts "Satisfaction" mit der  Hofer Band "Wee Bush"

Kompositionsauftrag für das spielzeitübergreifende Faust-Projekt  "Faust I" und "Faust II"

2011 

Die Spielzeit 2011/2012 wird mit "Tosca" eröffnet. Die Theaterfreunde helfen mit, dass es eine höchstklassige Aufführung wird. 

2012 

Unterstützung für die anspruchsvolle und aufwändige Oper "Boris Godunov"

Förderung des Eröffnungsstücks im Schauspiel "Cyrano de Bergerac".

2013  Unterstützung des außergewöhnlichen Projekts "Der Chinese in Rom", eine Theatererwanderung zum 250. Geburtstag von Jean Paul. 
2015  Spende für die besonderen künstlerischen Herausforderungen beim Musical EINSTEIN mit dem schönen Ergebnis, dass diese Uraufführung vier Nominierungen für den Deutschen Musicalpreis erhielt.
2016 

DER RING - Das Musical. Spende für das aufwändige Bühnenbild, vor allem die Kaschierarbeiten des Drachen und der Riesen Fasold und Fafner.

Außerdem wird die wertvolle kulturelle Bildungsarbeit des Jungen Theaters in diesem Jahr mit einem Extrabetrag unterstützt.